Das in Wuppertal-Dönberg erbaute Hospiz wurde als U-förmiges, 3 geschossiges Gebäude um eine geschlossene verglaste Halle errichtet.

Zur Erreichung des Projektzieles, den Bewohnern die letzten verbleibenden Tage so angenehm wie möglich zu gestalten, wurden u.a. besonders behagliche Heizsysteme, wie die Hüllflächentemperierung für die Zimmer sowie eine Fußbodenheizung für den Natursteinboden der verglasten Halle vorgesehen.

Die Zimmer sind alle mit großen Duschbädern, barrierefrei, in modernem Design ausgestattet und bieten neben den funktionellen Möglichkeiten viel Wohnatmosphäre. Zur Sicherstellung der medizinischen Versorgung wurde zusätzlich eine zentrale Sauerstoffversorgungsanlage geplant und ausgeführt. Das Hanggeschoss weist einen separaten Seminarbereich für die Ausbildung von Hospizkräften auf und ist mit modernster Medientechnik ausgestattet.

Bauherr

Christliches Hospiz gGmbH

Bauzeit

Mai 2006 – Juli 2007

Gewerke

Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs-, Elektro-, Beleuchtungs-, Küchentechnik

Herstellkosten TGA

585.000,- EUR (netto)