Bei der Baumaßnahme handelt es sich um ein zweigeschossiges Gebäude in Massivbauweise aus dem Jahr 1960 mit einer Nutzfläche von 1.440 m2. Im Rahmen des Konjunkturförderprogramms K2 wurde der vorhandene Kindergarten energetisch saniert und baulich erweitert.

Des Weiteren wurde die Einrichtung für U3-Nutzung ergänzt. Besonderer Schwerpunkt war die Energieeffizienz hinsichtlich der Reduzierung von Wärmeverlusten. Hierzu wurde u.a. eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung zur kontrollierten Lüftung eingesetzt.

Bauherr

Stadt Gelsenkirchen

Bauzeit

September 2010 – Juni 2011

Gewerke

Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs-, Regelungstechnik

Herstellkosten TGA

350.000 ,- EUR (netto)