Am Standort der Fa. Schöck in Essen wurde die bestehende Produktion um eine neue Produktionshalle mit 2.700 m² erweitert. Des Weiteren wurde der vorhandene Sozialtrakt im Bestandsgebäude angepasst.

Die Beheizung der neuen Halle erfolgt aus Behaglichkeitsgründen energieeffizient mit Deckenstrahlplatten. Die gasbetriebene Luft-Wasser-Wärmepumpe wird bivalent mit einem Brennwertkessel für Spitzenlasten und zur Warmwassererwärmung betrieben. Die Konditionierung der Sozialräume erfolgt über eine kombinierte Zu-/Abluftanlage mit effizienter Wärmerückgewinnung über Rotor. Neben der elektrischen Installation inkl. LED-Beleuchtung wurde eine Brandmeldeanlage vorgesehen.

Bauherr

Schöck Bauteile GmbH

Bauzeit

August 2015 – Mai 2017

Gewerke

Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs-, Kälte-, Regelungs- und Elektrotechnik

Herstellkosten TGA

1,05 Mio. EUR (netto)